News/ Aktuelles

Events, Spendenaktionen, Erfolge...

Stiftung hält Vortrag über spina bifida

Fachschule für Heilpädagogik in Herford empfängt Ilka Reißer-Holznagel

Am Montag, den 25.10.2010 empfing die Fachschule für Heilpädagogik in Herford die Stiftungsvorsitzende Ilka Reißer-Holznagel zu einem Vortrag über spina bifida im Speziellen und im Alltag.

Der Kontakt zur Stiftung enstand durch Annika Tismer, die im Sommer im Engerschen Anzeiger über die Stiftung schrieb.

In ihrer Ausbildung zur Heilpädagogin stand aktuell ein Vortrag über spina bifida im Vordergrund. Sie errinnerte sich an die Stiftung und stellte den Kontakt zum Vorstand her.

Ein ganz besonderer Vortrag für Ilka Reißer-Holznagel, da in der Gruppe, vor der der Vortrag gehalten werden sollte, sich auch Frau Nadja Rieke befand. Nadja Rieke war die Betreuerin von Hannah-Rabea Reißer, deren Vermächtnis die Stiftung ist.

Hannah war insgesamt 5 Wochen im Kindergarten und Hannah war mit ihrer Betreuerin Nadja ein Herz und eine Seele.

Um so schöner war es jetzt über Hannahs Vermächtnis zu berichte.

Bestandteil des Vortrages war das Krankheitsbild spina bifida, soziale Aspekte der Behinderung und der Umgang mit dem sozialen Umfeld in einer Familie. Anschließend wurde noch die Arbeit in der Stiftung thematisiert.

Die angehenden Heilpädagogen stellten viele Fragen und zeigten großes Interesse an den Erfahrungen der Vorstandsvorsitzenden und der Arbeit der Stiftung Augenblicke.

Nach knapp 2 Stunden intensivem Austausch beendete der Dozent den Vortrag mit einer Spende aller teilnehmden Personen an die Stiftung. Wir waren nicht nur überwältigt von der Spende, sondern insbesondere freute uns sehr, dass überhaupt ein Interesse an spina bifida und dessen Auswirkungen auf die betroffene Person, die betroffene Familie und das soziale Umfeld bestand.

Die Stiftung würde sich freuen, wenn an sie häufiger solche Anfragen zu Vorträgen oder Erfahrungsaustäuschen herangetragen werden würde.