News/ Aktuelles

Events, Spendenaktionen, Erfolge...

Jungschützen Spexard (Gütersloh) spenden den Erlös ihrer alljährlichen Tannenbaum-Sammelaktion

Die Jungschützen der St. Hubertus Schützenbruderschaft Spexard spendeten den Überschuss der Tannenbaumsammelaktion.

Über 2010 Euro freute sich Jens Reißer (v.v.l.).

Den Spendenscheck überbrachten die Jungschützen Anne Grund, Delia Spexard, Roland Leimann, Sebastian Stähr, Emanuel Wagner und Simon Hecker (v.l.).

Rund 50 Jungschützen und freiwillige Helfer aus der Bruderschaft halfen
bei der 16. Sammelaktion am 9. Januar mit.

Zur Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard gehören mittlerweile etwa 200 Jungschützen von 0-25 Jahren. Insgesamt gehören etwa 800 Mitglieder dem Schützenverein an. Jedes jahr im Januar organisieren di eJungschützen aus Spexard die alljährliche Tannenbaum-Sammelaktion.

Die Tannenbaum- Sammelaktion verläuft wie folgt:
Die Bürger aus Gütersloh können sich auf der Homepage www.jungschützen-spexard.de oder einem Anrufbeantworter anmelden. Ein speziell entwickeltes Computersystem trägt die Anmeldungen in bestimmte Bezirke ein.
Die Fahrer kennen somit die genaue Adresse, den Namen und die Anzahl der Bäume in ihrem Gebiet. In diesem Jahr gab es 16 Gebiete, also 16 Fahrer mit Helfern. Die ausgedienten Bäume werden dann im Kompostwerk entsorgt oder von den Jungschützen zerkleinert.
Folgende Einrichtungen/ Projekte konnten wir unter anderem bereits unterstützen: Kinderkrebsstation Gilead in Bethel, Projekt Schutzengel des Kreis Gütersloh, Aktion Lichtblicke, Bernard-Kessler- Stiftung, Sozialdienst katholischer Frauen usw. Bereits zum etwa 16. Mal wurde die Aktion durchgeführt. Die Spexarder Jungschützen sind somit der Vorreiter. Viele Vereine haben diese Idee in den lezten Jahre übernommen.

Die Stiftung freut sich besonders darüber, dass eine solch traditionsreiche Spendenaktion in 2010  für Kinder mit Spina bifida und Hydrocephlaus ausgerichtet wurde.